Aus ein paar Bier entstand eine Idee…

Mehrere Stunden sitzen wir hier und planen. Eigentlich nichts Aufregendes, wir planen eine Zugfahrt. Eine Zugfahrt mit mehreren Zwischenstopps. Eigentlich auch noch nichts Aufregendes. Interessant wird es bei den Details.

Was bis jetzt dabei rauskam?

25 Tage, 9.289 km, gut 165 Stunden reine Fahrzeit und 8 Stationen. Dies sind die geplanten Details unserer Reise durch Russland, mit der transsibirischen Eisenbahn!

 

 

Fangen wir von vorne an, wie kamen wir zu dem Ganzen, dass bei uns mittlerweile Stundenlang der Schädel glüht und raucht? Es begann auf der Geburtstagsfeier der Freundin von Manuel. Nach einigen Bier begann das Unvermeidbare: Das planen von Vorhaben unter Alkoholeinfluss. Jeder macht es, doch niemand nimmt es ernst am nächsten Tag. So kam Manuel plötzlich mit dem Kommentar: „Wast Patrick, wos i echt amäl gen mocha dat? Mäd da transibirischn Eusnban fon.“ Ich habe bereits die vielen zusätzlichen L’s, welche durchs Lallen entstehen, entfernt. Dennoch, zur Übersetzung: „Weißt du Patrick, was ich echt mal gerne machen würde? Mit der transsibirischen Eisenbahn fahren.“

„Ja dann machen wir das“, sagte ich. Und nach dem nächsten Jägermeister triumphierte der Mut in unserem Körper, und ziemlich zeitgleich fragten wir unsere Chefinnen vorsichtig um Erlaubnis. Gleich am Montag fragten wir das selbe unsere Arbeitgeber: um Urlaub. 🙂

Von ihnen nicht ernstgenommen sagten beide Chefinnen keine 30 Sekunden später: „Sicher!“…
Nicht so wie sie nehmen wir unsere Freundinnen ernst und begannen keine weitere Millisekunde später uns über diese fantastische Erlaubnis zu freuen. Und von hier an gab es keinen Weg zurück.

Soweit so gut. Weitere Neuigkeiten folgen bald!

#P

 

 

2 thoughts on “Aus ein paar Bier entstand eine Idee…

  1. Oh, klingt sehr interessant. Hoffe nur das euer Russisch genügen wird. 🙂 VIEL SPASS

  2. Oskar

    Wird bestimmt eine Superreise. Halst uns am laufenden.

Leave a Comment

*